PENSIONSANSPRÜCHE : Gut versorgt in den Ruhestand

Der von Bildungssenator Jürgen Zöllner in den Ruhestand versetzte Staatssekretär Eckart Schlemm muss sich um seine finanzielle Zukunft nicht sorgen. Ihm stehen laut Innenverwaltung noch drei Monate lang seine vollen Bezüge von rund 7500 Euro monatlich zu. Danach bekommt er so lange den Höchstsatz der Altersversorgung (71,75 Prozent), wie er Staatssekretär war, also knapp zwei Jahre lang monatlich rund 5400 Euro. Danach bekommt er das erdiente Ruhegehalt, ebenfalls maximal 71,75 Prozent der Bezüge. Die Versorgung für die ersten gut zwei Jahre zahlt das Land Berlin als letzter Arbeitgeber, danach teilen sich Berlin und Schlemms früherer Arbeitgeber, Rheinland-Pfalz, die Kosten. lvt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar