Berlin : Per Pedale in den Frühling

Neue Serie startet am Sonntag: Sechs besondere Radkarten

-

Radfahren macht gute Laune. Besonders im Frühjahr und in einer lieblichen Landschaft mit Schlössern, Flüssen und Seen am Wegesrand. Also: Kette ölen und ab ins Grüne, zumal rund um Berlin nur ein paar kleinere Hügel im Wege stehen, über die man locker hinwegkommt.

Rechtzeitig mit den ersten Blättern an den Bäumen legen wir deshalb im Rahmen unserer neuen Serie vom kommenden Sonntag an dem Tagesspiegel sechs besondere Radwanderkarten bei. Wir laden unsere Leser zu Radpartien auf reizvollen Wegen ein, die wir zuvor gesucht, getestet und kombiniert haben. So lange, bis vergnügliche Tagesausflüge daraus wurden, bei denen man die Landschaft mit Muße genießen, ins Wasser springen, an schönen Plätzen rasten und vielerlei Sehenswürdigkeiten erleben kann.

Für alle Touren haben wir Karten gefertigt, mit denen auch ungeübte Radwanderer losrollen können. Strecken und Orte sind auf der Rückseite ausführlich beschrieben. Die erste Karte finden Sie am kommenden Sonntag in Ihrer Zeitung, vier weitere liegen dann freitags am 2., 9., 16. und 23. Mai bei die letzte Radpartie am Sonnabend, dem 31. Mai. Dazu gibt’s im Berlin/Brandenburg-Teil noch eine Extraseite zu jeder Radpartie: eine erzählerische Fahrt durch das Land am Wegesrand. cs

0 Kommentare

Neuester Kommentar