Berlin : Perlhuhn mit Ratatouille und Parmesangelee im Linguinimantel

-

ZUTATEN

Perlhuhn

4 Perlhuhnbrüste mit Flügelknochen

je 2 Zweige Thymian und Rosmarin

200 g Butter

Salz und Pfeffer

Parmesangelee

500 g Parmesan gehobelt

500 ml Milch

500 ml Sahne

5 g Agar-Agar-Pulver

400 g Linguine (schmale Bandnudeln)

Ratatouille

3 Schalotten in feinen Würfeln

je 1 rote und gelbe Paprika,

geschält in feinen Würfeln

2 kleine Zucchini in feinen Wür feln

1 große Dose geschälte Tomaten

100 ml Gemüsebrühe

je 1 EL frischer Thymian und Rosmarin, gehackt

Pinienkernpesto

200 g Pinienkerne, geröstet

200 g Olivenöl


ZUBEREITUNG

Perlhuhn

Fleisch vom Flügelknochen der Brüste schaben, die Brüste salzen, pfeffern und von beiden Seiten anbraten. In einem Topf mit 200 g zerlassener Butter und den Kräutern bei geschlossenem Deckel bei 100 Grad ca. 20 Minuten garen. Zum Schluss die Brüste auf der Hautseite in einer Pfanne knusprig braten.

Gelee

250 g Parmesan mit der Milch aufkochen, das Agar-Agar-Pulver einrühren und ca. 2 Minuten weiterköcheln lassen. Nun in eine rechteckige Form gießen, die so groß ist, dass das Gelee etwa 1,5 Zentimeter hoch steht. Erstarren lassen, stürzen, und Rechtecke mit ca. 15 x 2 cm schneiden.

Linguini

Nudeln in Salzwasser al dente kochen. Die Sahne mit 250 g Parmesan aufkochen und danach passieren. Die Masse etwas abkühlen lassen und auf ein Blech gießen. Die Linguini darin marinieren, herausnehmen, glatt nebeneinander legen und darin jeweils ein Rechteck des Parmesangelees einrollen.

Ratatouille

Gemüsewürfel in etwas Olivenöl andünsten, Tomaten und Brühe dazugeben und einkochen, bis alles leicht gebunden ist. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken, die Kräuter dazugeben.

Pesto

Zutaten fein mixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben