Berlin : Personalwechsel bei der BVG: Vorstand soll Bahn-Chef werden

kt

Die BVG steht vor einem überraschenden Personalwechsel: Der Vorstandsvorsitzende Rüdiger vorm Walde soll nach Informationen des Tagesspiegels neuer Generaldirektor der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) werden. Heute soll die Entscheidung in Wien bekanntgegeben werden. Vorm Walde war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Der BVG-Chef sitzt seit zwei Monaten im ÖBB-Aufsichtsrat, in den er ebenfalls überraschend berufen worden war. Stellvertretender Präsident des Gremiums ist der ehemalige Vorstandschef der Deutschen Bahn AG, Heinz Dürr.

Vorm Walde kam 1994 zur BVG. Zuvor hatte der Senat lange nach einem neuen Mann für die Führungsspitze der BVG gesucht. Sein Vertrag ist bis 2004 verlängert worden. Der Senat hat eine Option auf eine weitere Verlängerung. Unter vorm Walde hat die BVG einen erfolgreichen Sanierungskurs eingeschlagen. Die Zahl der Mitarbeiter hat sich seit Anfang der 90er Jahre halbiert, der Kostendeckungsgrad hat sich erhöht. In den kommenden Jahren soll die BVG wettbewerbsfähig werden.

Querelen gibt es allerdings innerhalb des Vorstandes. Im Clinch lag vorm Walde auch mit Verkehrssenator Peter Strieder (SPD).

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben