Berlin : Phantombild soll zu Sexgangster führen Polizei sucht circa 18-Jährigen

Elfjähriges Opfer beschrieb Täter

-

Mit einem Phantombild sucht die Kripo den Unbekannten, der am Montagnachmittag eine Elfjährige in Hellersdorf missbraucht hat. Wie berichtet, hatte der Täter das Kind an der Tür ihres Wohnhauses in der Wustrower Straße 53 angesprochen und es mit vorgehaltener Waffe in den Keller gezerrt. Dort zwang er das Mädchen zu sexuellen Handlungen und sperrte es anschließend ein. Mieter des Hochhauses befreiten das Kind wenig später. Das Phantombild entstand nach Angaben des Mädchens. Der Täter ist etwa 18 Jahre alt, 1,70 Meter groß, hat blondes, kurzes Haar, sprach Deutsch und war mit einer weißen Jeans und einer schwarzweißen Bomberjacke und einem dunkelblauen Rucksack bekleidet. Die Kripo vermutet einen Zusammenhang mit der Serie von Vergewaltigungen zum Jahreswechsel in Marzahn-Hellersdorf. Von einem Fall hat die Kripo die DNA des Täters ermitteln können, jetzt wird an der Kleidung der Elfjährigen nach DNA-verwertbaren Spuren gesucht. Gelingt dies, könnte ein Zusammenhang bewiesen werden. Nach Angaben von Inspektionsleiter Oliver Knecht gingen Hinweise zu neun Männern ein, die derzeit überprüft werden. Hinweise unter 4664 327351. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben