Berlin : Philharmonie versteigert Flügel für Unicef

Es ist ein besonderes Instrument: Auf dem Alfred-Brendel-Flügel der Philharmonie spielten auch Pierre-Laurent Aimard, Daniel Barenboim und Martha Argerich. Am Pfingstmontag wird der „Steinway & Sons D-524780“ zugunsten der Unicef-Hilfe für mangelernährte Kinder in Ostafrika um 18 Uhr beim Tag der offenen Tür in der Philharmonie an der Herbert-von-Karajan-Straße 1 versteigert. Pianist Brendel, Sir Simon Rattle und die Philharmoniker wollen dabei sein, wenn Andreas Rumbler, Geschäftsführer von Christie’s Deutschland, provisionsfrei den Hammer schwingt. Der Flügel ist 1992 in Hamburg hergestellt worden und seit Mai 1993 im Besitz der Stiftung Berliner Philharmoniker. Wer Interesse hat mitzubieten, aber nicht persönlich dabei sein kann, hat auch die Möglichkeit, zuvor ein schriftliches Gebot abzugeben. Alle Infos zur Aktion stehen unter www.berliner-philharmoniker.de/unicef/alfred-brendel-fluegel im Netz, die Auktion wird live übertragen (www.digital-concert-hall.com). kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben