Berlin : Picknick mit Sir Simon

Brandenburger Hof und Tagesspiegel laden ein

-

Das gemeinsame Picknick mit 20 000 anderen Fans der Berliner Philharmoniker in der Berliner Sommerluft ist längst Kult. Die Karten waren schon, wie üblich, im Winter ausverkauft.

Für Spätentschlossene besteht jetzt doch wieder die Möglichkeit, am 26. Juni noch dabei zu sein, wenn Sir Simon Rattle „Une nuit française“ dirigiert, und zwar unter verschärft luxuriösen Umständen. So ein richtig edles Picknick ohne Gedränge und den Zwang zum Plätze Erobern, das war der Traum, den Daniela Sauter, Direktorin vom Brandenburger Hof, ihren Gästen schon lange mal erfüllen wollte. In einem eigens reservierten Block zünden die Mitarbeiter des kleinen Luxushotels Kerzen an, verteilen Schirme und Kissen, und die Plätze sind auch schon rerserviert. Man kommt durch einen eigenen VIPEingang dorthin. Im Eintrittspreis von 142 Euro ist außerdem ein Picknick-Korb mit Champagner und Wein enthalten und Delicen des Meisterkochs Bobby Bräuer. „Kalbsschnitzelchen und Berliner Bulette mit Radieschen und Kartoffelsalat“ gehören ebenso dazu wie Entenstopfleber mit Chutney von Wildäpfeln und Brioche und Spreewälder Krebsen mit Gartengurken und Dill. Einige Karten sind noch übrig, man kann sie buchen unter der Nummer 21405500. Der Tagesspiegel verlost zudem zweimal zwei Picknick-Karten unter den Einsendern einer E-Mail (Stichwort: Picknick) an die Adresse verlosung@tagesspiegel.de. Bitte Name und Rückrufnummer nicht vergessen. Einsendeschluss ist heute 17 Uhr. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar