Berlin : Pistole an den Kopf gesetzt und abgedrückt

weso

Schwere Verletzungen erlitt ein 19-Jähriger, dem ein 20-jähriger Täter auf dem S-Bahnhof Papestraße in Schöneberg mit einem Schreckschussrevolver gezielt gegen den Kopf schoss. Der Täter konnte fliehen, nach ihm fahndet jetzt die Polizei. Täter und Opfer kennen sich vom Sehen und trafen sich am Freitagabend gegen 21 Uhr zufällig auf dem S-Bahnhof. Dabei rempelte der 20-Jährige den Jüngeren ohne erkennbaren Grund an und zog dann sofort einen Schreckschussrevolver mit dem er vier Mal auf das Opfer feuerte. Dabei setzte der Täter in einem Fall die Waffe direkt auf dem Hinterkopf des 19-Jährigen auf und drückte dann ab, teilte die Polizei mit.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar