Berlin : Plastische Chirurgen helfenGewaltopfern Berliner Verein bittet um Spenden

-

Berliner plastische Chirurgen haben ein Hilfszentrum für GewaltOpfer gegründet. Derzeit sammeln die Ärzte von „placet“ Geld, um ihre erste Patientin zu behandeln. Die 20-jährige Frau aus der Ukraine erlitt schwere Verbrennungen am Gesicht, als sie aus Rache mit Benzin übergossen und angezündet wurde. Nun soll ihr Gesicht im Klinikum Westend wieder soweit hergestellt werden, „dass sie sich unter Menschen traut“. Die Behandlung kostet 30 000 Euro, 12 000 Euro hat „placet“ schon zusammen. Der gemeinnützige Verein will in Zukunft weiteren Gewaltopfern mit einer plastisch-chirurgischen Rekonstruktion helfen. Spenden an „placet e.V.“, Konto-Nr. 274 1700 000, Berliner Bank, Bankleitzahl 10020000. I.B.

0 Kommentare

Neuester Kommentar