Leserdebatte : Hansaplatz, Tiergarten

Liebe Leserinnen, liebe Leser, machen Sie hier Verbesserungsvorschläge für den Hansaplatz. Diskutieren und kommentieren Sie mit!

von
Der Hansaplatz in Tiergarten.
Der Hansaplatz in Tiergarten.Foto: Mike Wolff

Auch der Hansaplatz war einmal schön eingefasst von Wohnhäusern mit Erkern und Giebeln – aber davon ist nichts mehr zu sehen. Heute ist der Platz nicht mehr als eine Kreuzung zweier stark befahrener Verkehrsachsen, die Nord und Süd, Ost und West miteinander verbinden. Die neu gebauten Solitäre aus den Fünfzigern stehen zurückgesetzt, quer zu den Straßen. Ähnlich verhält es sich mit den Flachbauten des kleinen Stadtteilzentrums, wo immerhin ein Vorplatz so etwas wie Urbanität erzeugt.

Gestaltet wurde der Ort von Herta Hammerbacher aus Berlin und Edvard Jacobson aus dem schwedischen Karlstad. Ihr Entwurf steht in der Tradition der offenen Bauweise aus dieser Zeit. Das ist seit der Wiederentdeckung des historischen Stadtgrundrisses im Rahmen der Internationalen Bauausstellung Ende der Achtziger aus der Mode gekommen.

Für seine Wohnqualität wird das Hansaviertel aus den fünfziger Jahre dennoch generell gelobt. Auf den mit Steinplatten belegten Freiflächen fühlen sich vor allem Skater, Skateboarder und MBX-Fahrradfahrer wohl. Wie der Platz zeitgemäßer gestaltet werden könnte, überlegt sich im Rahmen dieser Serie der Landschaftsarchitekt Brodt von „Büro Plan.b“. (Zur Übersicht mit allen Plätzen und Debatten geht es hier.)

Aber zunächst sind Sie gefragt, liebe Leserinnen, liebe Leser. Die Landschaftsarchitekten sind an Ihrer Kritik und Ihren Anregungen interessiert und lassen sie in ihre Entwürfe einfließen. Machen Sie hier Verbesserungsvorschläge für den Hansaplatz. Diskutieren und kommentieren Sie mit! Nutzen Sie dazu bitte die einfach zu bedienende Kommentarfunktion etwas weiter unten auf dieser Seite. Darüber hinaus interessieren uns Ihre historischen und aktuellen Bilder vom Platz, ebenfalls als Anregungen für Verbesserungen. Schicken Sie Ihre Platzfotos bitte per E-Mail an leserbilder@tagesspiegel.de, bitte mit der Betreffzeile: "Berliner Plätze". Sie können Ihre Fotos natürlich auch per Post schicken, und zwar an die Adresse: Der Tagesspiegel, Leserbriefe, Kennwort: "Berliner Plätze", 10876 Berlin.

Platz da! Die Leserdebatte zu Berliner Stadtplätzen
In dieser Bildergalerie zeigen wir Ihnen die 15 Berliner Stadtplätze, die wir mit Ihrer Hilfe und mit Unterstützung durch Berliner Landschaftsarchitekten verbessern wollen. Machen Sie mit! Im Bild sehen Sie als Erstes - samt der berühmten Spiegelwand - den Hermann-Ehlers-Platz in Steglitz, den wir noch hinzufügen und dafür den Breitenbachplatz herausnehmen. Liebe Leserinnen, liebe Leser, klicken Sie hier, um zu kommentieren, zu kritisieren und Verbesserungsvorschläge für den Hermann-Ehlers-Platz zu machen. Wir wünschen eine spannende Debatte! Und falls Sie selbst historische und/oder aktuelle Bilder von den Plätzen veröffentlichen wollen: Schicken Sie die Fotos per Email an: leserbilder@tagesspiegel.de Kennwort: "Berliner Plätze".Weitere Bilder anzeigen
1 von 15
13.03.2012 14:07In dieser Bildergalerie zeigen wir Ihnen die 15 Berliner Stadtplätze, die wir mit Ihrer Hilfe und mit Unterstützung durch Berliner...

Autor

5 Kommentare

Neuester Kommentar