Berlin : Platzkonzert

-

Mit einem Hollaender-Stück begann ein Konzert, zu dem der Deutsche Presseclub die Mitglieder in die Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ am Schlossplatz eingeladen hatte. Bevor die Studierenden des Jazz Instituts Berlin begannen, skizzierte Rektor Christian Gössling die Geschichte der Hochschule. Der lange in Bonn verwurzelte Verein pflegt die Tradition, die Mitglieder einmal im Jahr zum Konzert an außergewöhnlichem Ort zu bitten. Das hilft beim Verwurzeln in der Stadt. Trotzdem hatten einige Probleme bei der Anreise. Der Vorsitzende des Presseclubs, Gerd Depenbrock , beschrieb die so: „Alle reden über den Schlossplatz. Aber sogar Taxifahrer wissen nicht, wo der ist.“Bi

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben