Berlin : Polizei beschlagnahmt Dönerspieß

Bei Routineüberprüfungen von neun Gaststätten in Wedding hat die Polizei am Dienstag zehn Anzeigen aufgenommen, elf Bußgeld- sowie ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und einen Kneipengast verhaftet. Zudem beschlagnahmten und vernichteten die Beamten einen vergammelten Dönerspieß aus einem Imbiss in der Soldiner Straße. Sechs Polizisten und vier Mitarbeiter des Bezirksamtes waren im Soldiner Kiez und der Koloniestraße im Einsatz. Dabei wurden in allen Lokalen Verstöße gegen das Nichtraucher- und das Jugendschutzgesetz sowie gegen Lebensmittelhygienevorschriften festgestellt. Nach der Überprüfung einer wiedereröffneten Bar in der Koloniestraße, die zuvor schon einmal wegen schwerer Hygienedefizite schließen musste, entdeckten Ordnungshüter erneut erhebliche Hygienemängel. Das Lokal wurde sofort geschlossen. Die Betreiber müssen mit einem Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen die Hygieneverordnung rechnen. Während des Einsatzes trafen die Polizisten zudem in einem Lokal in der Soldiner Straße einen mit Haftbefehl gesuchten 37-Jährigen an. Er hatte eine Geldstrafe wegen Körperverletzung nicht bezahlt. Bis 21.30 Uhr lief der Einsatz. jra

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar