Berlin : Polizei beschlagnahmte Kampfhundwelpen

Neun Jungtiere und Hündin kommen in die Tiersammelstelle. Gegen den Halter wird ermittelt

-

Die Polizei hat im Soldiner Kiez in Wedding einen kompletten Wurf Kampfhundwelpen beschlagnahmt. Die neun Welpen und die Hündin sollten ins Tierheim Falkenberg gebracht werden. Ein anonymer Anrufer hatte der Polizei gestern gemeldet, dass ein 33Jähriger die Hundejungen per Annonce verkaufen wolle. Am Mittag durchsuchte die Polizei den Keller des Hauses Soldiner Straße 31 und fand die Tiere in einem völlig mit Gerümpel verstellten Verschlag . Der Mann bekam eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Zudem hatte er keinen Sachkundenachweis für Kampfhunde. Die Hündin sei ein Kampfhundmischling, von welcher Rasse genau, konnte die Polizei nicht sagen; ein Polizist wurde gebissen. Am Nachmittag waren die Welpen und die Hündin noch nicht in der Sammelstelle des Tierheims eingetroffen. Wie Sprecherin Claudia Pfister sagte, können beschlagnahmte Tiere erst vermittelt werden, sobald die Staatsanwaltschaft sie freigegeben hat – wenn also klar ist, dass sie dem Halter rechtmäßig weggenommen wurden. Kampfhundwelpen später an Interessenten zu vermitteln, sei unproblematisch. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar