Update

Polizei-Einsätze in Berlin : 70-Jährige nach Unfall gestorben

Vor einer Woche wurde eine Frau in Schöneberg von einem 20-Jährigen angefahren. Jetzt ist sie an den Folgen des Unfalls gestorben.

Die alarmierten Rettungskräfte konnten den Radfahrer nicht mehr helfen. (Symbolbild)
Foto: imago/Ralph Peters

Die 70-jährige Fußgängerin, die am 26. Januar 2016 von einem Auto an der Feurig- Ecke Albertstraße in Schöneberg erfasst worden war, erlag am Dienstagmorgen im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. Das teilte die Polizei am Dienstagvormittag mit. der Unfall hatte sich am Dienstagnachmittag vor einer Woche ereignet. Gegen 17.50 Uhr bog laut Polizei in Schöneberg ein 20 Jahre alter Renault-Fahrer von der Albertstraße links in die Feurigstraße ab. Dort sei es zum Zusammenstoß mit der 70-Jährigen gekommen, die die Feurigstraße bei Grün zu Fuß überquert haben soll. Die Frau erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen und wurde zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht. Der Autofahrer wurde auf Grund eines Schocks in einer Klinik ambulant behandelt. Die Feurigstraße war für rund dreieinhalb Stunden gesperrt. 

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

22 Kommentare

Neuester Kommentar