Berlin : Polizei greift neun betrunkene Jugendliche auf

Der erste Ferientag ist am Samstagabend von zahlreichen Kindern und Jugendlichen mit Alkohol begossen worden. Trotz der Kälte wurden von Polizei und Feuerwehr neun Minderjährige teilweise sturztrunken aufgelesen: Sieben Mädchen und zwei Jungen. Gegen 1 Uhr früh randalierten zwei 13-jährige Mädchen auf einer Spandauer Kreuzung. Eine hatte über 2, die andere 0,5 Promille. Kurz zuvor war eine 16-Jährige auf der Parchimer Allee in Britz gefunden worden. Gegen 23 Uhr war in einer Wohnung im Märkischen Viertel nach einer Anzeige eine Feier beendet worden. Vier Kinder gaben zu, Alkohol getrunken zu haben. Die jüngste war erst zwölf und hatte 1,1 Promille Alkohol im Blut. Den höchsten Pegel dieser Nacht – 2,56 Promille – hatte ein 16-jähriger Junge, der im U-Bahnhof Vinetastraße in Pankow auf einer Bank gefunden wurde. Die Polizei übergab die betrunkenen Minderjährigen entweder ihren Eltern oder brachte sie ins Krankenhaus. Um 5 Uhr früh informierte eine Klinik die Polizei, dass eine 17-Jährige von der Feuerwehr zur Ausnüchterung abgegeben worden war – bewusstlos. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar