20 Schmuckstücke beschlagnahmt : Polizei nahm vier Taschendiebe fest

Polizisten gingen vier Taschendiebe ins Netz: Sie waren bereits durch Trickdiebstähle aufgefallen

Kerstin Hense

taschendiebe,westend,schmuckstuecke,einbruchDer Polizei konnte gestern vier Taschendiebe festnehmen: Zwei Frauen und zwei Männer fuhren mit einem Mietwagen offenbar ziellos in der Stadt umher. Nachdem sich das Quartett getrennt hatte, überprüften die Beamten einen 21-Jährigen gegen 17.30 Uhr am S-Bahnhof Westend. Sie fanden in einer Plastiktüte mehr als 20 verschiedene Schmuckstücke, für die der Verdächtige keine plausible Erklärung abgeben konnte.
Anschließend nahmen die Polizisten auch die drei Komplizen fest, die weiter beobachtet worden waren. Bei deren Überprüfung stellte sich heraus, dass die vier Verdächtigen zwischen 21 und 42 Jahren bereits mehrfach mit Trickdiebstahltaten aufgefallen waren. Die beschlagnahmten Schmuckstücke könnten möglicherweise älteren Personen gehört haben. Der Wohnungseinbruch oder Trickdiebstahl, bei dem die Schmuckstücke entwendet worden sein könnten, könnte sich gestern zwischen 9 Uhr und 16.30 Uhr ereignet haben. Hinweise nimmt das Landeskriminalamt (030) 4664 - 944 401 entgegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben