200 Polizisten im Einsatz : 18 Wohnungen nach Drogen durchsucht

Am Dienstag haben mehr als 200 Polizisten insgesamt 18 Wohnungen im Stadtgebiet wegen des Verdachts auf Drogenhandel durchsucht. Bei einem 30-Jährigen aus Tegel wurden dabei 2,5 Kilogramm Haschisch gefunden

von

Die Durchsuchungen waren zuvor von einem Richter angeordnet worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Den größten Fund machten die Beamten in der Veitstraße in Tegel: In der Wohnung eines 30-Jährigen wurden mehr als 2,5 Kilogramm Haschisch und mehrere tausend Euro in Bar gefunden - vermutlich Erlöse aus dem Drogenhandel. Der 30-Jährige wurde festgenommen und soll am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden. In den anderen Wohnungen fanden die Polizisten kleinere Mengen harter und weicher Drogen, verschreibungspflichtige Medikamente sowie einige "Polenböller".

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben