68-Jähriger ging in Hamburg verloren : Dementer Rentner vermisst

Der 68-jährige demenzkranke Berliner Wolfgang H. wird vermisst. Er war mit seiner Frau im Juni in Hamburg auf City-Tour und stieg dann plötzlich aus dem Auto. Nun sucht die Polizei nach ihm.

von
Der Berliner Wolfgang H. wird vermisst. Er leidet an Demenz.
Der Berliner Wolfgang H. wird vermisst. Er leidet an Demenz.Foto: Polizei Berlin

Der gesuchte Rentner Wolfgang H. wird bereits seit dem 18. Juni 2013 vermisst. An jenem Dienstag war der 68-Jährige gegen 17 Uhr während eines Stadtbesuchs mit seiner Ehefrau auf der Altmannbrücke unterwegs. Als die Frau verkehrsbedingt mit dem Auto anhalten musste, stieg der Mann aus und "entfernte sich in unbekannte Richtung". Daraufhin suchte die Hamburger Polizei umfangreich ab, konnte H. aber nicht finden. Auch eine öffentliche Suchmeldung der Hamburger Polizei blieb bislang ohne Erfolg. Möglicherweise ist er inzwischen nach Berlin zurückgekehrt.

"Der Vermisste leidet unter Demenz und ist orientierungslos", hieß es bei der Polizei.

Der Gesuchte ist 1,75 Meter groß, etwa 80 Kilogramm schwer und schlank. Er hat hellgraues Haar und einen hellgrauen kurzen Bart. Bekleidet war er zuletzt mit einem blauen T-Shirt, blauer Jeanshose und weißen Badelatschen. Er führt seinen abgelaufenen Personalausweis und seinen aktuellen Ausweis in Kopie sowie Telefonnummern für den Notfall mit sich.

Hinweise nehmen die Vermisstenstelle des Landeskriminalamts Berlin in der Keithstraße 30, 10787 Berlin unter der Telefonnummer (030) 4664 912 400 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben