90.000 unversteuerte Zigaretten : Zigarettenschmuggler landet im Acker

Ein Zigarettenschmuggler landete auf der Flucht vor dem Zoll in Brandenburg mit seinem Auto in einem Acker. Die Zöllner fanden 90.000 unversteuerte Zigaretten.

von

Bei einer sporadischen Kontrolle haben die Beamten Donnerstag früh auf der Bundesautobahn 12 an der Anschlussstelle Friedersdorf (Dahme-Spree) ein Auto heraus gewunken. Der Fahrer folgte zwar zunächst, scherte dann aber aus und flüchtete Richtung Gemeinde Fredersdorf. Wenig später sprang der Mann aus dem noch rollenden Fahrzeug und floh über ein Feld. Die Beamten konnten ihn nach kurzer Verfolgung fassen. Sein Auto blieb im Acker stecken.

Bei der Durchsuchung fanden die Zöllner 90.000 unversteuerte Zigaretten der Marke "Jin Ling" mit russischer Steuerbanderole. Gegen den 26-jährigen mutmaßlichen Schmuggler aus Polen wird ermittelt. Laut Zoll beträgt der Steuerschaden rund 15.600 Euro.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben