90-Jährige in eigener Wohnung überfallen : Polizei fahndet nach Räuber auf Fahrrad

Ein Mann hat eine 90-Jährige in ihrer Wohnung eingesperrt, gewürgt und ihr Portemonnaie geraubt. Zwei Monate später veröffentlichte die Polizei ein Fahndungsfoto.

von
Die Überwachungskamera einer Tankstelle hat den flüchtenden Täter auf dem Fahrrad fotografiert.
Die Überwachungskamera einer Tankstelle hat den flüchtenden Täter auf dem Fahrrad fotografiert.Foto: Polizei

An einem Freitagvormittag Mitte August kommt eine 90-Jährige vom Einkaufen zurück nach Hause in die Eosanderstraße in der Nähe des Schlosses Charlottenburg. Als die Frau ihre Tür öffnet, drängt sie ein unbekannter Mann in die Wohnung. Von innen schließt er die Tür, bedroht sie mit einer Pistole, würgt sie und verlangt nach Geld. Aus dem Einkaufsbeutel holt die Dame ihr Portemonnaie, er nimmt es und flüchtet auf seinem Fahrrad. Die Seniorin bleibt unverletzt.

Bis heute, fast zwei Monate später, konnte der Täter nicht gefunden werden. Deshalb sucht die Polizei nun öffentlich nach ihm. Der Täter soll zwischen 35 und 40 Jahre alt sein, etwa 1,73 Meter groß und dunkelbraune Haare haben. An dem Tag des Überfalls hat er eine blaue Jeans und eine schwarze Jacke getragen. Die Überwachungskamera an einer Tankstelle hat ihn bei seiner Flucht aufgenommen, mit diesen Fotos fahndet die Polizei nach dem Täter. Hinweise nimmt die Polizei in Spandau unter Telefon 4664 271100 entgegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben