A 13 zwischen Bestensee und Mittenwalde : Kleintransporterfahrer stirbt bei Unfall

Am frühen Freitagmorgen ist auf der A 13 in Richtung Berlin ein Kleintransporterfahrer ums Leben gekommen. Er war auf einen Lkw aufgefahren. Die Autobahn blieb etwa zwei Stunden gesperrt.

Gegen 4.30 Uhr fuhr ein Kleintransporter auf der A 13 zwischen den Anschlussstellen Bestensee und Mittenwalde aus bisher ungeklärter Ursache auf einen auf der rechten Spur fahrenden Lkw auf. Der Fahrer des Kleintransporters, bei dem es sich um einen 29 Jahre alten Mann aus dem Landkreis Elbe-Elster handeln soll, wurde dabei eingeklemmt und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Die Autobahn war in Richtung Berlin für etwa zwei Stunden komplett gesperrt. Gegen 6.30 Uhr wurde eine Fahrspur wieder geöffnet, seit 8.30 Uhr ist die Strecke wieder ohne Einschränkungen befahrbar. (Tsp.)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben