A100 : 22-Jähriger wirft Steine auf Autobahn

Ein offenbar geistig verwirrter 22-Jähriger hat am Montagnachmittag in Charlottenburg Steine auf die A 100 geworfen. Als die Polizei ihn festnehmen wollte, zog er sich nackt aus.

von

Einen 22-jährigen, offenbar geistig verwirrten Mann nahm die Polizei am Montagnachmittag auf der Mörschbrücke fest. Er soll am Westhafenkanal entlang gelaufen sein und Steine auf die A 100 geworfen haben. Offenbar habe der Werfer aber weder Personen noch Fahrzeuge getroffen, hieß es bei der Polizei. Mehrere Bürger hatten gegen 17 Uhr 15 die Autobahnpolizei alarmiert. Als die Beamten den 22-Jährigen am Goerdelersteg stellten, begann er zunächst damit, sich nackt auszuziehen und versuchte dann zu flüchten. Anschließend widersetzte sich der völlig nackte Mann der Festnahme. Er wurde zur psychologischen Betreuung in eine Klinik gebracht.

Die Polizei bitte Zeugen um ihre Mithilfe. Hinweise nimmt der Autobahndauerdienst unter der Telefonnummer 030 4664 – 984380 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben