Update

A100 in Berlin : Sturzbetrunken mit Tempo 190 über die Autobahn

Viel zu schnell und mit Alkohol im Blut war ein 29-Jähriger in der Nacht zu Donnerstag auf der Stadtautobahn unterwegs. Zivilpolizisten maßen eine Tempoüberschreitung von 110 km/h.

Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit war in der Nacht zu Donnerstag ein Autofahrer auf der Stadtautobahn A 100 unterwegs. Dabei überholte er gegen 4.15 Uhr eine Zivilstreife der Autobahnpolizei an der Anschlussstelle Kurfürstendamm. Die Fahnder nahmen die Verfolgung auf und fuhren dem Mann hinterher. Während der Fahrt in Richtung Neukölln ergab die Messung, dass der Fahrer statt der erlaubten 80 km/h mit 190 km/h unterwegs war.

Der Raser muss die Polizei in seinem Rückspiegel gesehen haben, denn an der Alboinstraße bremste er abrupt ab und bog schnell auf die Ausfahrt zu. Die Polizisten konnten allerdings dem Wagen folgen und ihn auf dem Parkplatz bei McDonald's stoppen. Bei der Überprüfung des 29-Jährigen ergab eine Alkoholmessung den Wert von 1,53 Promille.

Der Führerschein des Mannes wurde eingezogen, das Auto musste er natürlich stehen lassen. Nun erwartet ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss. (Tsp)

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben