A115 in Berlin-Steglitz-Zehlendorf : Polizei zieht LKW-Geisterfahrer aus dem Verkehr

Geisterfahrer auf der A115 Richtung Berlin. Glücklicherweise konnte die Polizei den LKW aus dem Verkehr ziehen, bevor es ein Unglück gab. Der Fahrer war übermüdet.

von
Ein Warnschild auf einer Autobahnauffahrt in Bayern (Archivbild).
Ein Warnschild auf einer Autobahnauffahrt in Bayern (Archivbild).Foto: dapd

Die Berliner Polizei hat am frühen Mittwochmorgen auf der Autobahn A115 einen Geisterfahrer aus dem Verkehr gezogen. Der 58-Jährige Fahrer eines Lastwagens fuhr falsch auf die Autobahn auf und war in Richtung Potsdam unterwegs, als die Beamten ihn an der Anschlussstelle Spanische Allee stellten.

Die Auswertung des Datenschreibers ergab, dass der Mann schon deutlich länger als erlaubt unterwegs war. Ein Atemalkohol-Test war negativ. Die Ermittler ordneten an, dass der LKW-Fahrer eine Ruhezeit von mindestens elf Stunden einzuhalten habe und begleiteten ihn zu einer nahe gelegenen Schlafstätte im Kronprinzessinnenweg.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben