Ätzendes Graffiti : Flusssäureanschlag auf Geschäft in Tempelhof

Unbekannte haben in der Nacht die Schaufensterscheibe eines Ladens in Tempelhof mit Flusssäure beschmiert. Die Polizei hat mittlerweile eine Belohnung für Hinweise zur Aufklärung von Straftaten mit der gefährlichen Substanz ausgesetzt.

BerlinDer Inhaber eines Ladens in der Straße Alt-Tempelhof bemerkte heute Morgen gegen 8 Uhr die Schmierereien und alarmierte die Polizei. Das Landeskriminalamt ermittelt wegen des Freisetzens von Giften und Sachbeschädigung.

Die Berliner Polizei hat seit Jahresbeginn über 70 Fälle von Sachbeschädigungen mit Flusssäure registriert. Meist waren Glasscheiben an Bahnhöfen, Wartehäuschen oder Telefonzellen betroffen. Es wird verstärkt nach Tätern gesucht, die mit Flusssäure-Stiften Glasscheiben in öffentlichen Verkehrsmitteln verätzt haben. Der Polizeipräsident hat für Hinweise, die zur Aufklärung solcher Straftaten führen, eine Belohnung in Höhe von bis zu 2000 Euro ausgelobt. (ho)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben