Alexanderplatz : Punker hetzte Hund auf Kind

Weil er beim Schnorren nach einer Zigarette nicht erfolgreich war, hat sich ein Punk am Alexanderplatz brutal gerächt: Er hetzte seinen Mischling auf einen 13-Jährigen.

BerlinDer Junge war mit einem Freund am Samstag Nachmittag gegen 15 Uhr am Alexanderplatz unterwegs, als sie ein als "Punk" beschriebener Hundebesitzer nach einer Zigarette fragte. Die beiden lehnten ab, woraufhin der Mann seinen Mischlingshund losschickte.

Der 13-Jährige wurde in den Arm und ein Bein gebissen und musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Der 23-Jährige konnte wenig später in der Nähe festgenommen werden. Ein Ermittlungsrichter erließ am Sonntag Haftbefehl. (ho)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben