Alkohol : 14-Jähriger säuft sich bewusstlos

Zwei Männer schlagen sich krankenhausreif, ein 14-Jähriger trinkt sich in die Klinik - ein normaler Dienstagabend in Berlin.

Neukölln / FriedrichshainErneut hat sich ein Minderjähriger mit Alkohol in Gefahr gebracht: Am Dienstagabend wurde ein 14-Jähriger aus Kreuzberg in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Junge war Passanten gegen 21 Uhr aufgefallen, weil er hilflos auf dem Gehweg in der Mahlower Straße in Neukölln lag. Nach Polizeiangaben wurde der Jugendliche wegen übermäßigen Alkoholgenuss stationär in eine Klinik eingewiesen. Unklar bleibt zunächst, wie ein 14-Jähriger an so viel Alkohol kommen konnte.

In einem Lokal am Markgrafendamm zeigten zwei Männer im Alter von 42 und 43 Jahren, dass Alkohol auch für Erwachsene unerwartete Folgen haben kann. Nach Polizeiangaben gerieten die beiden gegen 20:45 Uhr aneinander. Der 43-Jährige bekam mehrere Faustschläge ins Gesicht und schlug dann mit einem Bierglas zurück. Die beiden Streithähne mussten mit einem Kieferbruch beziehungsweise einer Schnittwunde am Hals stationär ins Krankenhaus aufgenommen werden. Ob es neben dem Alkohol noch einen weiteren Grund für den Streit gab, versucht die Polizei derzeit noch zu ermitteln. (jg/ ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben