Alkoholmissbrauch : Zu betrunken, um zu sprechen

Sie lagen hilflos auf der Straße, kaum in der Lage sich zu artikulieren: Unabhängig voneinander sind drei betrunkene Jugendliche am Samstag und in der Nacht zum Sonntag in Kliniken gebracht worden.

BerlinEine der Betrunkenen wurde in der Pankower Dolomitenstraße aufgegriffen. Die 15-Jährige lag hilflos auf dem Gehweg. Nach Angaben einer Polizeisprecherin, kam sie mit ihrem 18-jährigen Freund, der die Polizei alarmiert hatte, von einer Party.

Eine ebenfalls 15-Jährige wurde von Passanten auf dem Gehweg an der Ecke Liegnitzer/Reichenberger Straße in Kreuzberg entdeckt. Das Mädchen sei so betrunken gewesen, dass es kaum ansprechbar war, sagte die Sprecherin. Auch dieses Mädchen sei zuvor auf einer privaten Feier gewesen.

Fälle häufen sich

Ein weiterer alkoholisierter Jugendlicher wurde von einer Funkwagenstreife in Steglitz entdeckt. Der 17-Jährige habe hilflos auf dem Bürgersteig an der Ecke Ostpreußendamm/Wismarer Straße gelegen, sagte die Sprecherin.

Bereits in der vergangenen Woche hatte es mehrere Fälle von betrunkenen Kindern und Jugendlichen in der Stadt gegeben. So war am Donnerstag eine Zwölfjährige wegen Volltrunkenheit in eine Klinik gebracht worden. Zwei weitere Jugendliche im Alter von 17 beziehungsweise 14 Jahren wurden am Dienstag und Mittwoch nach schwerem Alkoholmissbrauch in Krankenhäuser eingeliefert. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar