Alt-Mahlsdorf : Tote bei Alba: Anklage erhoben

Wegen Mord zur Verdeckung einer Straftat sowie Vergewaltigung wurde nun ein 24-Jähriger angeklagt. Er soll sich im Januar an seiner Kollegin vergangen und sie anschließend in einem Recyclinghof ermordet haben.

von

BerlinKnapp sieben Monate nach der Tötung einer Alba-Angestellten auf einem Recyclinghof in Mahlsdorf hat die Staatsanwaltschaft gegen einen 24-jährigen Mann Anklage wegen Mordes erhoben. Sven H. soll seine Kollegin Nicole J. am Abend des 7. Januar in einem Damenumkleideraum überwältigt, geschlagen, gefesselt und vergewaltigt haben. Die Ermittler gehen davon aus, dass er der 26-Jährigen dann zweimal ein Messer in den Rücken rammte. Das Opfer verblutete.

Die Frau hatte zwei Jahre auf dem Recyclinghof gearbeitet. Sie war bei einer Alba-Tochterfirma beschäftigt und sortierte Plastikmüll. Als Nicole J. nicht zur Arbeit erschien und in der Umkleide Blutspuren gefunden wurden, informierten Kollegen die Polizei. Drei Tage durchkämmten Beamte das riesige Gelände am Hultschiner Damm. Die gefrorene Leiche wurde schließlich in einem Container für Altmetall entdeckt. Sven H., der Lastwagen für das Unternehmen gefahren haben soll, wurde zwei Tage später verhaftet. Er hatte sich bei einer Zeugenvernehmung in Widersprüche verstrickt. Die Anklage geht von Mord zur Verdeckung einer Straftat aus. Wann es zum Prozess kommt, ist noch offen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben