Alt-Treptow : Täter überfielen Frau und stahlen Wagen

Eine Frau wurde in der Nacht zu Montag erst überfallen, dann wurde ihr das Fahrzeug gestohlen. Später verursachten die Täter mit dem gestohlenen Kfz einen Verkehrsunfall.

Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.
Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.Foto: dpa/Archiv

In der vergangenen Nacht haben Unbekannte mit einem gestohlenen Auto aus Alt-Treptow einen Verkehrsunfall in Rudow verursacht. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge parkte eine 38-Jährige gegen Mitternacht ihren Dacia in der Lohmühlenstraße und wollte dann zu ihrem Wohnhaus laufen. Dabei folgten ihr etwa sieben Personen, die sie bereits zuvor bemerkt hatte. Plötzlich soll sie von hinten geschubst worden sein, so dass sie auf den Gehweg stürzte. Auf dem Boden liegend soll sie dann geschlagen und mit Reizgas besprüht worden sein. Aus der Gruppe heraus wurde der Verschluss der Gürteltasche geöffnet und diese geraubt. Die Angreifer flüchteten im Anschluss und entwendeten dann den Wagen der Überfallenen. Rettungssanitäter behandelten die Leichtverletzte am Ort.


Gegen 2.20 Uhr gingen bei der Notrufannahme der Polizei mehrere Anrufe ein, dass ein Dacia mehrere geparkte Fahrzeuge in der Neuköllner Kanalstraße beschädigt haben soll. Die Zeugen gaben an, dass das Auto zunächst gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Kleintransporter stieß und dann einen Citroen touchierte. Im Anschluss schleuderte das Auto auf der anderen Straßenseite gegen einen Nissan und kam anschließend auf der Straße zum Stehen. Aus dem Dacia stiegen drei Männer und flüchteten in Richtung Köpenicker Straße. Hierbei handelte es sich um den Dacia, der zuvor in der Lohmühlenstraße in Alt-Treptow entwendet worden war. Der Wagen wurde sichergestellt. Die Ermittlungen des Raubkommissariats und des Verkehrsermittlungsdienstes der Direktion 6 dauern an.

(tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar