Alt-Treptow und Britz : Bewaffnete Überfälle in der Nacht

In der Nacht hat es wieder bewaffnete Überfälle gegeben: Während der Angestellte eines betroffenen Lotto-Geschäfts unverletzt blieb, erlitt ein 16-Jähriger nach einem Raub im Park eine Stichverletzung.

In der vergangenen Nacht hat es mehrere bewaffnete Überfälle gegeben: Gegen 18 Uhr betrat in der Fritz-Reuter-Allee in Britz ein Maskierter einen Lotto-Laden. Dort bedrohte er den 45-jährigen Angestellten und forderte Geld. Anschließend floh der Täter mit seiner Beute. Der Mitarbeiter blieb unverletzt. Gegen 20 Uhr wurde ein 16-Jähriger, der sich mit fünf Freunden in der Parkanlage "Schlesischer Busch" in Alt-Treptow aufhielt, Opfer eines Überfalls: Er wurde von sechs Personen angesprochen, die Handys und Geld verlangten. Einer der Räuber stach den 16-Jährigen ins Bein. Die Täter konnten mit dem Diebesgut entkommen. Der Jugendliche musste ambulant behandelt werden.

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben