Altersheim in Berlin-Friedrichshain : Beinbruch nach Einbruch

Ein jugendlicher Einbrecher wird gestellt und springt bei der Flucht fünf Meter in die Tiefe. Nun liegt der 16-Jährige mit gebrochenem Bein im Krankenhaus.

Timo Kather

Ein 16-jähriger Einbrecher hat sich bei einem Fluchtversuch ein Bein gebrochen. Der Jugendliche war gestern Nacht gemeinsam mit einem weiteren jungen Mann über eine Terrassentür in ein Seniorenwohnheim in der Barnimstraße in Friedrichshain eingedrungen.

Gegen 23.40 Uhr störte ein 21-jähriger Rezeptionist die beiden Einbrecher. Sie ergriffen die Flucht, allerdings gelang es dem Rezeptionisten, den 16-Jährigen festzuhalten. Der zweite Einbrecher konnte entkommen. Während der Angestellte die Polizei rief, wagte der 16-Jährige einen zweiten Fluchtversuch. Er sprang aus etwa fünf Metern Höhe von der Terrasse des Seniorenwohnheims, brach sich dabei das Bein und wird nun stationär im Krankenhaus behandelt. Das Einbruchskommissariat ermittelt.

2 Kommentare

Neuester Kommentar