Am Tiergartentunnel in Berlin : Jugendliche verlieren Kontrolle über geklauten Audi

Drei junge Männer und eine junge Frau waren am Samstagmorgen in einem gestohlenen Auto unterwegs - bis der Fahrer die Kontrolle über den Wagen verlor. Die Jugendlichen flüchteten in den Tiergartentunnel, konnten aber von der Polizei gefasst werden.

Die Polizei hat am frühen Sonntagmorgen drei Jugendliche festgenommen, die in einem gestohlenen Audi Q7 unterwegs waren und am Tiergartentunnel die Kontrolle über das Fahrzeug verloren hatten. Gegen 5 Uhr wollte der noch zu ermittelnde Fahrer von der Invalidenstraße in den Tiergartentunnel abbiegen. Dabei stieß das Auto zunächst gegen den oberirdischen Teil einer Lüftungsanlage auf der Mittelinsel und kam dann auf der Gegenfahrbahn zum Stehen.

Anschließend flüchteten drei Männer aus dem Wagen zu Fuß in den Straßentunnel. Sie verfolgende Beamte der Bundespolizei, die auf das Geschehen aufmerksam geworden waren, nahmen sie kurz darauf fest. Die drei Jugendlichen im Alter von 17 Jahren sowie eine 21-Jährige, die im Auto sitzen geblieben war, mussten sich im Gewahrsam einer erkennungsdienstlichen Behandlung unterziehen. Anschließend wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt.

Laut Polizei war der Audi am 7. November 2013 als gestohlen gemeldet worden. An dem Fahrzeug waren Kennzeichen angebracht, die nicht für den Wagen eingetragen waren. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Allerdings kam es im Tiergartentunnel bis etwa 7.45 Uhr zu Behinderungen. (tsp)

22 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben