Angeklagter entschuldigt sich : Mai-Randale: 19-Jähriger bekam Verwarnung und 300 Euro Buße

Ein 19 Jahre alter Lehrling ist wegen seiner Teilnahme an den diesjährigen Maikrawallen zu einem Bußgeld verurteilt worden. Das Gericht sieht in ihm einen Mitläufer.

Kerstin Gehrke

Ein 19-Jähriger muss nach seiner Beteiligung an den diesjährigen Maikrawallen eine Buße von 300 Euro zahlen. Zudem sprach ein Jugendgericht am Donnerstag eine Verwarnung gegen den Lehrling aus. Er hatte in dem Prozess um schweren Landfriedensbruch zugegeben, in der Kreuzberger Adalbertstraße in Kreuzberg zwei Flaschen in Richtung von Polizisten geworfen zu haben. Ein Beamter wurde Ermittlungen zufolge am Helm getroffen.

Das war der 1. Mai 2012:

Der 1. Mai 2012 in Berlin
Aufräumen vor dem Jüdischen Museum: Hier wurde am Dienstagabend die Demonstration "Der Druck steigt - für die soziale Revolution" vorzeitig beendet.Weitere Bilder anzeigen
1 von 115Foto: dpa
02.05.2012 14:08Aufräumen vor dem Jüdischen Museum: Hier wurde am Dienstagabend die Demonstration "Der Druck steigt - für die soziale Revolution"...

Verletzungen wurden nicht festgestellt. „Es tut mir von Herzen leid“, bereute der Angeklagte. Er sei aus Neugier nach Kreuzberg gegangen und habe für sein Verhalten keine Erklärung. Das Gericht berücksichtigte, dass der Lehrling bis dahin nie wegen Straftaten auffiel. Er habe sich vermutlich von der Dynamik vor Ort mitreißen lassen, hieß es im Urteil.

6 Kommentare

Neuester Kommentar