Angestellter niedergestochen : Bluttat in Kreuzberger Hostel

Eine Hostelmanager in Kreuzberg, der in der Nacht zum Sonnabend einen Dieb auf frischer Tat ertappt hatte, ist von dessen Begleiter niedergestochen worden.

von

Ein Hostelmanager in Kreuzberg, der in der Nacht zum Sonnabend einen Dieb auf frischer Tat ertappt hatte, ist von dessen Begleiter niedergestochen worden. Gegen 0.40 Uhr hatte der Manager in einem Zimmer des Hostels „36 Rooms“ am Spreewaldplatz einen Unbekannten erwischt, der das Handy eines Gasts stehlen wollte. In der Lobby wollte der 39-jährige Hostelmanager den Dieb zur Rede stellen, doch dieser rief einen Komplizen. Vor der Tür des Hostels eskalierte die Situation. Der Begleiter des Diebs stach mehrfach auf den Manager ein. Erst als ein Zeuge den Angreifer anschrie, ergriffen die Täter die Flucht. Der 39-Jährige wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht. jra

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben