Angriff am Bahnhof Ostkreuz : Mann tritt brutal auf 35-Jährige ein

Eine Frau ist am Montagabend am S-Bahnhof Ostkreuz in Berlin-Friedrichshain brutal von einem betrunkenen Mann attackiert worden. Die Polizei griff den Täter wenig später auf.

von

Die 35-jährige Frau wollte am Montagabend den Bahnhof Ostkreuz in Friedrichshain in Richtung Hauptstraße verlassen, als plötzlich ein Mann dort auftauchte, der sie - offenbar ohne jeglichen erkennbaren Grund - attackierte. Er soll ihr mehrfach mit dem Fuß in den Oberkörper getreten haben. Laut Bundespolizei erlitt die Frau eine Prellung am linken Oberarm. Als das Opfer auf den Bahnstieg flüchtete, hob der Angreifer eine Glasflasche vom Boden auf und warf sie nach der Frau. "Sie verfehlte die Flüchtende nur knapp", hieß es. Die 35-Jährige rannte in eine zur Abfahrt bereit stehende S-Bahn und alarmierte über den Notruf die Polizei. Aufgrund der guten Beschreibung konnten die Beamten den Verdächtigen noch am Ostkreuz festnehmen. Später erkannte das Opfer den Tunesier zweifelsfrei als mutmaßlichen Angreifer wieder, hieß es. Ein Alkoholtest ergab knapp zwei Promille.

Nun wird wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Körperverletzung gegen den Mann ermittelt. Noch immer ist unklar, warum er die Frau überhaupt attackierte.

Autor

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben