Angriff auf Fahrer : U-Bahn beworfen, Bus beschossen

Am Wochenende sind zwei BVG-Mitarbeiter angegriffen worden. In Kreuzberg schleuderte ein Fahrgast vom Bahnsteig einen Stein auf die Frontscheibe der einfahrenden U-Bahn, in Zehlendorf schossen zwei Schüler mit einer Softairwaffe einem Busfahrer ins Gesicht. 

Der Fahrer der Linie 112 war am Samstagabend auf dem Teltower Damm unterwegs. Als er gegen 19 Uhr am S-Bahnhof Zehlendorf anhielt und die Türen öffnete, schossen der 13- und 14-Jährige mit Farbkugeln und trafen ihn im Gesicht sowie am Oberschenkel. Die alarmierte Polizei konnte die Jungen stellen. Ihre Waffen wurden beschlagnahmt, der Busfahrer kam in eine Klinik.

In der Nacht zu Sonntag eilte die Polizei zum U-Bahnhof Kottbusser Tor, wo ein Stein die Frontscheibe der Fahrerkabine völlig zerstört hat. Der Fahrer erlitt einen Schock, Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Gegen einen 26-Jährigen, den Zeugen wiedererkannten, wird jetzt ermittelt. Tsp

10 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben