Angriff auf Rentner : Senioren in eigener Wohnung beraubt

In ihren eigenen Wohnungen sind zwei Seniorinnen Opfer eines Räubers geworden. Der Täter klingelte an der Tür und schob die Rentner einfach beiseite. Eine 91-Jährige schubste er zu Boden. Sie erlitt Prellungen.

Zwei Seniorinnen sind am Montag in ihren Wohnungen Opfer eines dreisten Räubers geworden. Der etwa 30 bis 35 Jahre alte Mann klingelte und klopfte bei den Frauen in Berlin-Wedding, schob sie einfach zur Seite und durchwühlte Schränke und Taschen, teilte eine Polizeisprecherin mit.

Bei seinem ersten Opfer, einer 85-Jährigen, erbeutete er Bargeld. Kurz darauf drang nach ersten Erkenntnissen der selbe Täter in die Wohnung einer 91-Jährigen ein. Sie wehrte sich, schrie den Mann an und schlug ihn mit ihrem Gehstock. Daraufhin schubste der Räuber sie zu Boden und flüchtete ohne Beute. Die Frau erlitt Prellungen.

Am Donnerstag wurde bereits ein 72-Jähriger Rentner Opfer von zwei Dieben, die in seine Spandauer Wohnung eindrangen. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben