Angriff in Brandenburg : Hochschwangere Asylbewerberin attackiert

Zu Boden gestoßen und getreten: Ein hochschwangere Frau aus Somalia ist in Bad Belzig angegriffen worden. Die Polizei prüft ein rassistisches Tatmotiv.

Foto: dpa/Patrick Pleul

Mehrere Unbekannte haben nach Angaben der Polizei eine hochschwangere Asylbewerberin im brandenburgischen Bad Belzig angegriffen, zu Boden gestoßen und getreten. Ob die Täter die 21-jährige Somalierin aus rassistischen Motiven angriffen, werde geprüft, teilte die Polizei in Brandenburg am Donnerstag mit. Die junge Frau sei am Mittwoch auf dem Rückweg von einem Supermarkt gewesen, als die Täter sie in der Nähe eines Flüchtlingsheims plötzlich attackierten. Laut Polizeibericht stießen sie der 21-Jährigen einen Sack Kartoffeln, den sie auf dem Kopf trug, herunter, brachten sie zu Fall und traten auf die am Boden Liegende ein. Die Täter entkamen zu Fuß. Die im achten Monat Schwangere wurde in ein Krankenhaus gebracht. Über die Schwere ihrer Verletzungen lagen zunächst keine Angaben vor. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben