Angriff in Gesundbrunnen : Nachbarschaftsstreit endet mit Messerattacke

Ein Nachbarschaftsstreit ist in der Nacht zu Montag in Gesundbrunnen eskaliert: Ein Anwohner stach mit einem Küchenmesser auf seinen Kontrahenten ein.

von

Laut war es, als sich kurz nach Mitternacht ein 55-Jähriger und dessen 40 Jahre alte Freundin in einer Wohnung in der Soldiner Straße stritten. Ein Paar aus dem Nachbarhaus hörte den Lärm und klingelte daraufhin an der Wohnungstür, um sich zu vergewissern, ob alles in Ordnung sei, hieß es bei der Polizei. An der Tür geriet der 55-Jährige dann mit dem 23-jährigen Nachbarn in Streit, ging in die Küche und kam mit einem Messer wieder. Mit diesem stach er auf sein Gegenüber ein. Dieser erlitt eine Stichverletzung am Bauch sowie mehrere Schnittverletzungen am Bein und an der Hand. Der Verletzte kam in eine Klinik, in der er operiert wurde. Lebensgefahr besteht laut Polizei nicht. Seine 19-jährige Freundin blieb unverletzt. Der Angreifer ist nach der Attacke geflüchtet und wird von der Polizei gesucht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Autor

6 Kommentare

Neuester Kommentar