Angriff in Spandau : Mit Klappmesser ins Gesäß gestochen

Ein offenbar psychisch kranker Mann hat am Sonntag an einer Ampel einen 26-Jährigen mit einem Klappmesser attackiert. Danach flüchtete er - aber weit kam er nicht.

von

Der 21-jährige Tatverdächtige stach gegen 10.15 Uhr am Sonntag einem 26-Jährigen an einer Ampel in der Carl-Schurz-Straße in Spandau mit einem Klappmesser ins Gesäß. Danach rannte er Richtung Spandauer Altstadt davon. Sein Opfer wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Aufgrund der Personenbeschreibung erkannten die alarmierten Polizisten ihn wenig später bei der Suche und nahmen ihn fest. Als Tatmotiv soll der 21-Jährige angegeben haben, dass der Mann ihn komisch angeschaut habe. Eine Ärztin wies den Tatverdächtigen in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses ein.

Autor

10 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben