Angriff : Verwirrter stürmt Polizeiwache mit Messer

Am Dienstagmittag ist ein 33-Jähriger in einer Polizeiwache in der Bismarckstraße in Charlottenburg mit einem Messer auf einen Polizisten losgegangen, der den Angriff abwehrte. Der Angreifer wurde nach einem Handgemenge festgenommen.

Der Libanese, der unter einer schizophrenen Psychose leidet, hatte nach eigenen Angaben eine Geiselnahme geplant und wollte als Märtyrer sterben. Er wurde zurück in die Psychiatrie in Wittenau gebracht, in der er sich seit 2003 im Maßregelvollzug befindet. Damals hatte er am Kurt-Schumacher-Damm einen BVG-Bus entführt und kurzzeitig drei Personen als Geiseln genommen. Verletzt wurde niemand. Am Dienstag hatte er Ausgang. fet

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben