Anschläge auf Fahrzeuge in Berlin : Fünf brennende Autos in der Nacht

Die Serie von Brandanschlägen auf Autos in Berlin hat sich auch in der Nacht zu Dienstag fortgesetzt. Insgesamt fünf Autos in mehreren Bezirken standen in Flammen.

von

Das erste Fahrzeug brannte gegen 0.10 Uhr in der Straße An der Kolonnade in Mitte. Der Frontbereich des Daimlers wurde durch die Flammen beschädigt. Nur zwanzig Minuten später ging in der Köthener Straße in Kreuzberg ein BMW in Flammen auf. Zuerst brannte der Radkasten, dann breitete sich das Feuer bis in den Motorraum aus. Um 1.10 Uhr brannte das Heck eine Renault Clio in der Bornsdorfer Straße in Neukölln. Rund eine Stunde später gingen in der Marzahner Karl-Holz-Straße ein Hyundai und ein Skoda in Flammen auf. Ein dazwischen geparkter Citroen wurde durch die Flammen beschädigt.

Laut Polizei prüft der Staatsschutz nun, ob in den einzelnen Fällen eine politische Tatmotivation vorliegt.

Bislang wurden in diesem Jahr 108 Autos gezielt angezündet. 71 weitere Fahrzeuge sind durch Flammen oder Hitze in Mitleidenschaft gezogen worden.

Autor

9 Kommentare

Neuester Kommentar