Update

Anschlag auf Energieversorger : Vattenfall-Wachmann mit ätzender Flüßigkeit verletzt

Innerhalb kurzer Zeit wurden in der Nacht zum Donnerstag zwei Gebäude von Vattenfall beschädigt. Ein Wachmann wurde beim Festhalten eines Täters verletzt.

Auf zwei Dienstgebäude des Energieunternehmens Vattenfall sind in der Nacht zu Donnerstag Farbanschläge verübt worden. Dabei sei ein Wachmann beim Versuch, einen Täter festzuhalten, schwer verletzt worden, teilte ein Polizeisprecher mit.

Der Mann war mit einer ätzenden Flüssigkeit an Kopf und Oberkörper getroffen worden und muss stationär behandelt werden. Da ein politisches Motiv nicht ausgeschlossen wird, hat der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen.

Das Gebäude des Stromversorgers in der Puschkinallee in Treptow wurde von mehreren maskierten Personen großflächig mit gelber und grüner Farbe beschmiert. Kurz zuvor war der Bau in der Köpenicker Straße in Mitte mit Farbe befüllten Glasflaschen beworfen. Alle Täter flüchteten.

(dapd)

4 Kommentare

Neuester Kommentar