Anschlag auf Straßenbahn : Kind mit Pflasterstein verletzt

Unbekannte warfen einen Pflasterstein auf einen Tramwaggon, als dieser gerade durch Mitte fuhr. Dabei wurde ein kleines Mädchen durch Glassplitter verletzt.

BerlinUnbekannte haben am Mittwochabend in Mitte einen Straßenbahnwagen mit einem Pflasterstein beworfen. Dabei wurde ein einjähriges Mädchen in der Tram durch herumfliegende Glassplitter leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Das Kind und seine Mutter hatten mit rund fünf anderen Menschen in der Tram gesessen als der Stein die Scheibe zersplitterte. Das verletzte Kind kam mit einer Schramme davon und wurde anschließend sofort in einem Krankenhaus versorgt.

Ersten Erkenntnissen zufolge hatten die Täter gegen 19:30 Uhr an der Kreuzung Weinbergsweg/Ecke Fehrbelliner Straße einen Pflasterstein von der linken Gehwegseite auf den fahrenden Zug der Linie M 1 geschleudert und dabei die Seitenscheibe des Waggons zerstört. Hinweise auf die Täter gibt es bislang nicht. Die Polizei ermittelt noch in dem Fall. (liv/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben