Anschlag in Berlin-Kreuzberg : Amtsgericht mit Steinen und Farbbeuteln attackiert

Das Amtsgericht in Berlin-Kreuzberg ist in der Nacht zu Montag mit Farbflaschen und Steinen beworfen worden - auch dies ein Fall für den Staatsschutz.

von

Der Hausmeister des Amtsgerichts in der Möckernstraße in Berlin-Kreuzberg hat am Montagmorgen gegen 8 Uhr bemerkt, dass das Gebäude mit Farbbeuteln und Steinen beworfen worden war. Dadurch waren die Glasscheiben zu Bruch gegangen und in den Räumen sei ein Schaden durch die auslaufende Farbe entstanden, hieß es bei der Polizei.

Darüber hinaus hatten die Unbekannten auch mehrere Scheiben des Gebäudes mit Kleinpflastersteinen beworfen und dadurch beschädigt. Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

Autor

6 Kommentare

Neuester Kommentar