Antrag an das Bezirksamt Berlin-Spandau : Auch Spandauer BVV will keine Wildtiere mehr im Zirkus

Die Spandauer BVV hat sich Mittwochabend dafür ausgesprochen, Zirkusunternehmen mit Wildtieren aus dem Bezirk zu verbannen. Letzte Woche war gleiches in Steglitz-Zehlendorf beschlossen worden.

von
Solche Nummern wie hier bei einem Zirkus in Stuttgart soll es künftig in einigen Berliner Bezirken nicht mehr geben.
Solche Nummern wie hier bei einem Zirkus in Stuttgart soll es künftig in einigen Berliner Bezirken nicht mehr geben.Foto: Nikolai Huland/dpa

Die Spandauer Bezirksverordnetenversammlung hat sich am Mittwochabend dafür ausgesprochen, Zirkusunternehmen mit Wildtieren die Gastspiele im Bezirk zu untersagen. Ein Prüfantrag an das Bezirksamt wurde von den Verordneten einstimmig verabschiedet. Der Antrag war von der Grünenfraktion eingebracht worden.

Letze Woche hatten sich die Bezirksverordneten von Steglitz-Zehlendorf dafür ausgesprochen, im Bezirk künftig keine Zirkusunternehmen mit Wildtieren mehr zu dulden. Der Tagesspiegel berichtete. Viele Menschen erachten die Haltung von Wildtieren für den Einsatz in Zirkusshows für nicht artgerecht. In Deutschland gibt es aber kein generelles Verbot der Wildtierhaltung in Zirkussen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben