Attacke auf BVG-Mitarbeiter : Busfahrer erhielt Faustschlag ins Gesicht

Ein Busfahrer ist in der Nacht zu Donnerstag in Kreuzberg von zwei bislang unbekannten Männern attackiert worden. Sie hatten dem BVG-Mann unvermittelt mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

von

Der 53-jährige Fahrer der Linie M 29 öffnete gegen 23.40 Uhr an der Haltestelle in der Oranienstraße in Kreuzberg die Türen, um die beiden vermeintlichen Fahrgäste hereinzulassen. Nachdem die beiden Männer, die ihre Jacken über den Kopf gezogen hatten, in den Bus eingestiegen waren, schlug einer der Täter dem Fahrer unvermittelt mit der Faust ins Gesicht, hieß es bei der Polizei. Anschließend flüchtete das Duo unerkannt. Der 53-Jährige erlitt bei der Attacke leichte Gesichtsverletzungen, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt wurden.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben