Attacke in Charlottenburg : Mann in Obdachlosenheim niedergestochen

Ein Streit zwischen zwei Männern in einem Obdachlosenheim ist am Sonntag eskaliert: Einer stach seinen Kontrahenten mit einem Messer nieder.

Peter Knobloch

Die Tat geschah gegen 23.15 Uhr in einem Obdachlosenheim in Charlottenburg. Ein 46-Jähriger hat einem etwa 30-Jährigen in den Oberkörper gestochen. Das Opfer schaffte es, schwer verletzt zu entkommen und rief die Polizei. Der Mann wurde in einem Krankenhaus notoperiert und ist aber außer Lebensgefahr, hieß es bei der Polizei. Der 46-jährige Tatverdächtige wurde in dem Heim festgenommen. Wieso es zu dem Streit zwischen den beiden Männern gekommen war, ist derzeit noch unbekannt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben