Auf der Flucht : Verfolgungsjagd: Betrunkener Autofahrer fährt Polizisten an

Verkehrskontrolle in Charlottenburg: Ein Auto wird gestoppt, es hält kurz vor der Kontrollstelle an, doch dann drückt der Fahrer aufs Gaspedal.

Ein betrunkener Autofahrer ist in Charlottenburg vor einer Verkehrskontrolle geflüchtet und hat dabei einen Polizisten verletzt. Der 49-Jährige wurde am Freitagabend in der Hertzallee gestoppt, hielt kurz vor der Kontrollstelle an und fuhr plötzlich auf einen Beamten mit Warnweste zu, wie ein Polizeisprecher am Samstag mitteilte. Dem Polizisten gelang es, im letzten Moment zur Seite zu springen. Er wurde jedoch vom Pkw am rechten Arm sowie am rechten Bein erfasst.

Nach einer Verfolgungsfahrt wurde der Autofahrer von Polizisten am Einsteinufer gestellt und festgenommen. Eine Atemalkoholkontrolle erbrachte einen Wert von 1,9 Promille. Der Mann, dessen Fahrerlaubnis bereits zuvor beschlagnahmt worden war, stimmte einer freiwilligen Blutentnahme zu und wurde in eine Gefangenensammelstelle gebracht, die er anschließend zu Fuß wieder verlassen durfte.

Den Fahrer erwarten nun Strafermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, gefährlicher Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Der verletzte Polizeibeamte wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt und beendete anschließend seinen Dienst. (dapd)

13 Kommentare

Neuester Kommentar